iSecurity PGP-IFS-Encryption

Verschlüsselung von IFS-Objekten

Daten wandern weltweit grenzenlos durchs Web. Das Hin- und Herschieben zwischen unterschiedlichsten Rechnern vervielfacht das Missbrauchsrisiko duch Unbefugte erheblich. Daten müssen von der Quelle bis zum Ziel verschlüsselt werden - über unterschiedliche Plattformen, Umgebungen und Geräte hinweg.  

PGP (Pretty Good Privacy) ist eine etablierte Technologie für die Verschlüsselung / Entschlüsselung und Authentisierung von Datenkommunikation zwischen Computersystemen. Mit iSecurity PGP-Verschlüsselung steht Anwendern von IBM Power i Systemen diese Funktion jetzt auch native zur Verfügung für Dateien, die im integrierten Dateisystem IFS abgelegt sind.

iSecurity PGP-Verschlüsselung nutzt Standard-Open-Source-PGP-Befehle, arbeitet befehlsbasiert und kann sowohl in native als auch GUI-Umgebungen eingesetzt werden.

 

 

Die besonderen Stärken der iSecurity PGP-Verschlüsselung

Konsequent an das Design der iSecurity Produktfamilie angelehnt, bietet die iSecurity PGP-Verschlüsselung eine einfach verständliche und leicht administrierbare Verschlüsslungslösung für Dateien im IFS. Nutzer von iSecurity-Modulen finden sich sofort wieder.

  • IBM Power i native Lösung mit Interface zu bestehenden Anwendungen
  • Key-Manager-Funktionen native auf IBM Power i
  • Signatur von IFS-Dateien
  • Verwaltung / Erneuerung von Schlüsseln native auf IBM Power i

 


 

So funktioniert PGP-Verschlüsselung*

 

 

Einsatz-Zwecke und -Beispiele

  • Banken tauschen über IBM Power i generierte Dateien, die im IFS gespeichert werden, via Dateitransfer aus. Damit diese Daten nicht unverschlüsselt übertragen werden, können diese nun native auf beiden Seiten ver- und entschlüsselt werden. Nur verschlüsselte Dateien verlassen das IFS.
  • Unternehmen, die sensible Berichte auf IBM Power i generieren und an Kunden / Lieferanten / Partner verschicken, konnten das bisher automatisiert nur unverschlüsselt oder unsicher tun, indem Spooldateien in PDF-Dateien ins IFS konvertiert und von dort verschickt wurden. Nun können diese Dateien qualifiziert verschlüsselt verschickt werden.
  • Absender von IFS-Dateien, die an Unternehmen mit IBM Power i Systemen verschicken, können beidseitig das Modul iSecurity PGP Verschlüsselung verwenden um Dateien zu ver- und entschlüsseln. Absender die an Unternehmen ohne IBM Power i Systeme verschicken können auf der Absenderseite iSecurity PGP Verschlüsselung native einsetzen, der Empfänger kann eine beliebige PGP Entschlüsselungslösung auf seiner Seite verwenden.

 

 

 


Datenblatt Encryption

 

*Grafik: Von Gregorerhardt - Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=37163956

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok