iSecurity Multi-Factor Authentication

Höchste Sicherheit bei der Kontrolle von Zugriffen auf bestehende Systeme und Anwendungen

Bei IT-Sicherheitsverantwortlichen setzt sich immer stärker die Erkenntnis durch, dass ein Passwort als alleiniges Identifikationsmerkmal für den Systemzugriff nicht sicher genug ist. Besonders die Sicherheit sensibler Systeme erfordert mehr als nur die Überprüfung von etwas, das man weiß (im schlimmsten Fall irgendwo aufgeschrieben hat).

Multi Factor Authentication (MFA) unterstützt Unternehmen, die mehr Sicherheit bei der Anmeldung von Benutzern haben wollen oder aufgrund von Compliance-Vorschriften benötigen. MFA erfordert, dass ein Benutzer seine Identität in zwei oder mehr Verifikations-Schritten nachweist, bevor er Zugang zu sensiblen Systemen und Daten erhält.

Kontrolliert nicht nur Logins

iSecurity Multi-Factor Authentication implementiert dieses System für die IBM i. Es kann nicht nur Logins kontrollieren, sondern auch Verbindungsversuche über FTP, ODBC und andere Wege überwachen. Wenn ein Benutzer versucht, sich über einen dieser Wege von einer IP-Adresse zu verbinden, die zuvor nicht explizit genehmigt wurde, sendet iSecurity MFA eine Nachricht an das Mobiltelefon des Benutzers, an seine E-Mail oder an beide. Wenn der Benutzer nicht antwortet oder die Verbindung nicht autorisiert, wird der Versuch blockiert und protokolliert.

Durch Eintragung eines Startprogramms, bzw. Ergänzung des Startprogramms in das Benutzerprofil eines Anwenders wird dieser aufgefordert, nach Eingabe von Kennwort und Anmeldung eine weitere Sicherheitsebene in Form eines Bestätigungscodes einzugeben der ihm per E-Mail oder SMS zugesandt wird.  Erst nach erfolgreicher Verifikation in zwei bzw. drei Schritten kann der Benutzer am System arbeiten.

 

So unterstützt Multi-Faktor-Authentifizierung Ihr Unternehmen

  • Erfüllt Compliance-Standards und verbessert die bestehende Sicherheit auf IBM i
  • Arbeitet mit der besonderen Fähigkeit von OS400, zusätzliche Passwörter für andere Zwecke zu speichern
  • Basiert auf dem RSA-Server
  • Erfordert keinen weiteren Zwischenserver

 
 
 

Sichere Benutzer-Identifikation mit Multi-Factor Authentication

  1. Eingabe eines Passwortes
  2. Identifikation über ein Smartphone (per Kontroll-SMS oder E-Mail), oder über ein vergleichbares Gerät
  3. Nachweis eines Merkmals, das unveränderlich zu einer Person gehört, z.B. eine biometrische Überprüfung (Fingerabdruck, Netzhautscan).

 

Datenblatt MFA

 


Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind essenziell (z.B. für das Funktionieren dieser Website), während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben. Sie können dies akzeptieren oder per Klick auf die Schaltfläche "Nur essenzielle Cookies akzeptieren" ablehnen. Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.