iSecurity PGP-IFS-Encryption

Native Verschlüsselung von IFS-Objekten von der Quelle bis zum Ziel

Daten wandern weltweit grenzenlos durchs Web. Das Hin- und Herschieben zwischen unterschiedlichsten Rechnern vervielfacht das Missbrauchsrisiko duch Unbefugte erheblich. Daten müssen von der Quelle bis zum Ziel verschlüsselt werden - über unterschiedliche Plattformen, Umgebungen und Geräte hinweg.  

PGP (Pretty Good Privacy) ist eine etablierte Technologie für die Verschlüsselung / Entschlüsselung und Authentisierung von Datenkommunikation zwischen Computersystemen. Mit iSecurity PGP-Verschlüsselung steht Anwendern von IBM Power i Systemen diese Funktion jetzt auch native zur Verfügung für Dateien, die im integrierten Dateisystem IFS abgelegt sind.

iSecurity PGP-Verschlüsselung nutzt Standard-Open-Source-PGP-Befehle, arbeitet befehlsbasiert und kann sowohl in native als auch GUI-Umgebungen eingesetzt werden.

 

 

Die besonderen Stärken der iSecurity PGP-Verschlüsselung

Konsequent an das Design der iSecurity Produktfamilie angelehnt, bietet die iSecurity PGP-Verschlüsselung eine einfach verständliche und leicht administrierbare Verschlüsslungslösung für Dateien im IFS. Nutzer von iSecurity-Modulen finden sich sofort wieder.

  • IBM Power i native Lösung mit Interface zu bestehenden Anwendungen
  • Key-Manager-Funktionen native auf IBM Power i
  • Signatur von IFS-Dateien
  • Verwaltung / Erneuerung von Schlüsseln native auf IBM Power i

 


 

So funktioniert PGP-Verschlüsselung*

 

 

Einsatz-Zwecke und -Beispiele

  • Banken tauschen über IBM Power i generierte Dateien, die im IFS gespeichert werden, via Dateitransfer aus. Damit diese Daten nicht unverschlüsselt übertragen werden, können diese nun native auf beiden Seiten ver- und entschlüsselt werden. Nur verschlüsselte Dateien verlassen das IFS.
  • Unternehmen, die sensible Berichte auf IBM Power i generieren und an Kunden / Lieferanten / Partner verschicken, konnten das bisher automatisiert nur unverschlüsselt oder unsicher tun, indem Spooldateien in PDF-Dateien ins IFS konvertiert und von dort verschickt wurden. Nun können diese Dateien qualifiziert verschlüsselt verschickt werden.
  • Absender von IFS-Dateien, die an Unternehmen mit IBM Power i Systemen verschicken, können beidseitig das Modul iSecurity PGP Verschlüsselung verwenden um Dateien zu ver- und entschlüsseln. Absender die an Unternehmen ohne IBM Power i Systeme verschicken können auf der Absenderseite iSecurity PGP Verschlüsselung native einsetzen, der Empfänger kann eine beliebige PGP Entschlüsselungslösung auf seiner Seite verwenden.

 

 

 


Datenblatt Encryption

 

*Grafik: Von Gregorerhardt - Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=37163956

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind essenziell (z.B. für das Funktionieren dieser Website), während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben. Sie können dies akzeptieren oder per Klick auf die Schaltfläche "Nur essenzielle Cookies akzeptieren" ablehnen. Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.